Neues Leben | Tagebuch Ravelin – Woche 1

Das Tagebuch von Ravelin

Ravelin berichtet von seinen Erlebnissen auch auf Instagram!

Woche 1

Montag

Hi, ich bin Ravelin,

nachdem mich Marccel Mavvus aufgenommen hat, dachte ich, es wäre eine gute Idee euch auf meinem neuen Lebensabschnitt mitzunehmen. Jetzt, da mir mein Meister helfen wird, meine Kräfte kontrollieren zu lernen, bin ich zuversichtlich gestimmt.

Auch wenn wir alle nach den Vorfällen im Zentrum mehr als erschüttert sind, bleibt die Zeit nicht stehen. Wir müssen versuchen zu retten, was zu retten ist. Marccel und ich werden deshalb ins ehemalige Zentrum reisen und schauen, ob wir irgendwie helfen können. Während unserer Reise durch die Galaxis werde ich mich meinen ersten Übungen widmen.

Dienstag 

Liebes Tagebuch,

Marccel Mavvus hat mir Verenas alte Vondur-Robe gegeben. “Als Vondur, solle ich auch wie eine aussehen”, hatte er gemeint. Na ja, auch wenn Vi einen guten Geschmack hat, frage ich mich, wie sie dieses Gewand, während ihrer Ausbildungszeit nur tragen konnte. Ich denke, ich werde es etwas auf hübschen.

Mittwoch

Liebes Tagebuch,

wie versprochen hier das Update zu meiner überarbeiteten Robe. Ich hoffe, Vi wird mir nicht böse sein, aber ich finde so sieht die Vondur-Kleidung deutlich besser aus.

Donnerstag

Marccel und ich lernen uns langsam kennen. Er hat mir von den Reisen durch die Galaxis erzählt, den Tätigkeiten als Vondur und von seiner Freundin Verena. Es ist interessant zu sehen, wie das Leben als Vondur ist, jedoch hoffe ich, dass meins nach Fertigstellung meiner Ausbildung anders aussieht.

Ich möchte mit meinen Kräften etwas bewegen und nicht als Marionette für die Schützende Hand agieren. Am liebsten hätte ich Verenas Sicht über die Dinge gehört, doch sie ist seit unserer Abreise von Karana IV mit diplomatischen Angelegenheiten beschäftigt und zu ihrem Heimatplaneten zurückgekehrt. Ich hoffe, ich sehe sie bald wieder.

Freitag

Liebes Tagebuch,

ich hab jetzt bereits mehrere Tage auf der Red Sky verbracht und ich muss sagen, ich gewöhne mich langsam an mein neues Leben. Einzig, dass mein Quartier noch so trist ist, stört mich. Mein Meister ist zwar gegen eine Umdekorierung, aber ich versuche bei unserem nächsten Zwischenstopp ein paar Sachen aufzutreiben.

Sonntag

Hey, Ravelin hier

Heute habe ich mein kleines Zuhause ein wenig aufgehübscht und ich liebe es! Mein Zimmer auf der Red Sky hat jetzt eine gemütlichere Atmosphäre, die mir nach all den langen Reisen so gefehlt hat.

Die richtige Deko kann einen großen Unterschied machen, wenn man so viel Zeit im Weltraum verbringt. Die neuen Farben sorgen für eine warme Stimmung und die Bilder an der Wand erzählen Geschichten von all den Orten, die ich schon besucht habe.

Wie findet ihr meine kleinen Quartier-Upgrades? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!