Training auf Eriplatu | Tagebuch Ravelin – Woche 3

Das Tagebuch von Ravelin

Ravelin berichtet von seinen Erlebnissen auch auf Instagram!

Woche 3

Montag

Liebes Tagebuch, Ravelin hier. Ich kann es kaum erwarten, euch mitzuteilen, dass wir uns auf den Weg zu einem abgelegenen Planeten machen, wo Marccel, mein Training fortführen wird! Es wird sicherlich eine intensive Zeit, aber ich bin so aufgeregt, mich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen. Es wird Zeit mich zu verbessern und ich bin bereit, jeden Moment zu nutzen. 

Dienstag

„In der Ruhe liegt die wahre Stärke. Ein verwirrter Geist ist wie ein trüber Ozean – klar deine Gedanken, und du wirst die Tiefe deiner Fähigkeiten entdecken.“

Heute hat Marccel mir auf Eriplatu eine kostbare Lektion erteilt. Mein Geist war wie ein unruhiger Sturm, doch er zeigte mir den Weg zur Ruhe. In dieser Klarheit entdecke ich die wahren Tiefen meiner Fähigkeiten. Hier beginnt mein Weg zur inneren Stärke!

Mittwoch (Vormittag)

Die Wildnis-Übung auf Eriplatu steht an – eine echte Herausforderung!

Die Aufgabe: Mich durch das dichte Gelände kämpfen, die Natur lesen, und den Weg zurück zur Red Sky finden. Keine Karten, keine Technologie, nur reine Überlebensfähigkeiten.

Eine Prüfung der Entschlossenheit und des Durchhaltevermögens. Hier draußen lernt man, dass wahre Stärke von innen kommt. Ich bin bereit, mich dieser Herausforderung zu stellen und zu zeigen, was in mir steckt!

Mittwoch (Nachmittag)

Das Abenteuer beginnt! Heute hat mich Marccel in die Wildnis von Eriplatu entlassen, um den Weg zurück zur Red Sky zu finden. Keine Karten, kein GPS – nur mein Verstand und meine Entschlossenheit. Die Herausforderungen sind da, aber ich bin bereit, sie zu meistern! Wünscht mir Glück!

Donnerstag (Vormittag)

Mitten in der Wildnis von Eriplatu und das erste Problem steht vor mir: ein reißender Fluss, der meinen Weg versperrt. Keine Brücke, keine Fähre – nur das wilde Wasser und mich. Hier zeigt sich, was meine Ausbildung wirklich wert ist. Zeit, die Lehren von Marccel in die Tat umzusetzen. Eins mit der Natur, mit Entschlossenheit und einer Prise Abenteuerlust. 

Ich schaffe das! 

Donnerstag (Nachmittag)

Über den reißenden Fluss: Mission erfolgreich gemeistert!

Mit einem selbstgebauten Floß aus umliegenden Ästen und meiner Kletterausrüstung habe ich mich über das Wasser gewagt. Eine Mischung aus Geschicklichkeit und der festen Überzeugung, dass kein Hindernis unüberwindbar ist. Die Natur ist mein Trainingsgelände, und mit jeder Herausforderung wachse ich über mich hinaus. Auf zum nächsten Abenteuer!

Freitag (Vormittag)

Mitten in der Wildnis von Eriplatu: Die nächste Hürde ist aufgetaucht und ich stehe vor einem steilen felsigen Abhang. Keine Panik sondern Planung ist der Schlüssel. Mit meiner Kletterausrüstung und der Lehre von Marccel in Gedanken bin ich bereit, diese senkrechte Wand zu bezwingen. Wer braucht schon Treppen?

Freitag (Nachmittag)

Der steile Abhang mag bezwungen sein, aber er hat mich definitiv an meine Grenzen gebracht. Jeder Muskel schreit vor Anstrengung, und dennoch bin ich weitergegangen. Marccel hat recht – wahre Stärke liegt nicht nur im Körper, sondern auch im Geist. Auf zu neuen Herausforderungen!

Samstag (Vormittag)

Die nächste Herausforderung auf meiner Reise durch Eriplatu: ein undurchdringlicher Dschungel, wo die Gefahr hinter jedem Blatt lauern könnte. Zwischen den dichten Pflanzen und den unbekannten Geräuschen muss ich vorsichtig navigieren, denn gefährliche Raubtiere könnten überall lauern. Doch ich bleibe fokussiert und gehe Schritt für Schritt voran. Die Natur hat ihre eigenen Gesetze, und es liegt an mir, in Harmonie mit ihr zu gehen.

Samstag (Nachmittag)

Heute stand ich einem gefährlichen Dschungeltiger in Eriplatu gegenüber, und es war eine echte Herausforderung! Trotz seiner wilden Natur und seiner imposanten Größe habe ich meine Entschlossenheit und meine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Ich konnte ihn mit meinen Kräften besänftigen. Dennoch war es eine wichtige Lektion darüber, dass man in der Wildnis stets auf alles vorbereitet sein muss.

Sonntag

Nach zahlreichen Herausforderungen und Abenteuern in der Wildnis von Eriplatu, habe ich es endlich geschafft! Die Red Sky ist in Sicht, und ich kann stolz auf meine Entschlossenheit und mein Durchhaltevermögen zurückblicken. Diese Reise hat mich an meine Grenzen gebracht, aber ich habe gelernt, dass mit Entschlossenheit und Fokus keine Herausforderung zu groß ist. Jetzt freue ich mich darauf, die Erkenntnisse dieses Abenteuers meinem Meister zu berichten!